Die Geschichte des Vereins

Beim Namen "Tankstella-Beiz" denkt wohl niemand an einen Verein, der die freie Meinungsäusserung, Selbstbestimmung und das freie Gedankengut unterstützt und fördert. Das liegt daran, dass wir im Gründungsjahr 2005 auch nie damit gerechnet hätten, dass unser Verein eines Tages für diese, eigentlich doch so selbstverständlichen Werte jemals einstehen muss. Doch beginnen wir nun am Anfang, als die Tankstella-Beiz noch kein Verein war, sondern lediglich eine Tankstelle oder doch eine Beiz?!

 

Die Geschichte der Tankstella-Beiz beginnt ungefähr im Jahre 2004. Damals gab es noch eine Tankstelle in der Gemeinde Triesenberg (FL). Es war ein etwas älteres Modell, nicht sowas Modernes wie heute so überall rumsteht. Eines schönen Tages geschah dann das, was nicht hätte geschehen dürfen: Nach dem Volltanken vergass man den Zapfhahn aus Versehen im Tank, das Auto fuhr los und riss die gesamte Tanksäule aus seiner Verankerung. Ja, so leicht war das damals! Nun, nach dem damaligen Gesetz war es den Betreibern nicht mehr möglich, die Tankstelle weiterzuführen und musste somit geschlossen werden. So kam ein cleverer junger Mann auf die Idee, die noch intakt gebliebene Moped-Zapfsäule vor der Verschrottung zu retten. Er kaufte die Zapfsäule kurzerhand dem Betreiber ab und stelle diese seinen Eltern vor die Haustüre. Wer möchte auch nicht seine eigene Moped-Tankstelle?!

Nun, besagter junger Mann und seine Freunde feierten ihre neue Errungenschaft. Fast jeden Abend versammeltem sie sich auf dem Parkplatz (der nun als neuer Standort für die Tankstelle diente) und genossen die gemeinsame Zeit (mit dem einen oder anderen Bierchen nebenbei). Schnell sprach sich der neue Feierabend-Treffpunkt herum und war nun gemeindeübergreifend bekannt. Immer mehr Jugendliche trafen sich neben der Tankstelle auf ein Feierabend-Bier. Vorbeigehende Passanten stichelten regelmässig, dass dies ja gar keine Tankstelle mehr sei vielmehr eine "Beiz". 

Nach vielen tollen Abenden neben der Tankstelle beschlossen die jungen Männer, im Sommer 2005 ein kleines"Tankstella-Beiz Fest" zu veranstalten. Dies war die Geburtsstunde des Vereins Tankstella-Beiz. 

 

Meilensteine in chronologischer Reihenfolge

2005 Gründung Verein Tankstella-Beiz und erstes Tankstella-Beiz Fest mit etwa 20 Gästen in Triesenberg.
2006 Zweites Tankstella-Beiz Fest mit Live-Band und etwa 100 Gästen in Triesenberg.
2007 Offizielle Eintragung ins Vereinsregister in Triesenberg.
Drittes Tankstella-Beiz Fest mit zwei Live-Bands und etwa 350 Gästen in Triesenberg.
Kauf und Ausbau des Tankstella-Beiz Buses.
Erste Zusammenarbeiten mit dem B.O.S.C. (Böhse Onkelz Supporters Club) in Deutschland.
2008 Viertes Tankstella-Beiz Fest mit drei Live-Bands und etwa 350 Gäste in Triesenberg.
2009 Erste Konzertveranstaltung des B.O.S.C. in Liechtenstein, veranstaltet durch die Tankstella-Beiz mit etwa 1'000 Gästen.
Diverse Zusammenarbeiten mit dem B.O.S.C. in Deutschland.
Eröffnung der Tankstella-Beiz-Bar im Hotel Marta Bühler, Triesenberg.
2010 Erste Konzertveranstaltung des B.O.S.C. in Österreich, veranstaltet durch die Tankstella-Beiz mit etwa 1'200 Gästen.
Diverse Zusammenarbeiten mit dem B.O.S.C. in Deutschland.
Veranstaltung "Rock i dr '5.-Liber' Bar" in der Tankstella-Beiz-Bar.
2011 Veranstaltung "Latino-Night" in Triesenberg, veranstaltet durch die Tankstella-Beiz.
Fünftes Tankstella-Beiz Fest "Back to the Roots".
2012 Internationales Onkelz Fanz Treffen in Triesenberg, veranstaltet durch die Tankstella-Beiz.
2015 Eröffnung der neuen (eigenen) Tankstella-Beiz Bar in Triesenberg.
2016 Gründung des Tankstella-Beiz Beer Pong-Teams mit Teilnahme an diversen Turnieren in der Schweiz.
Teilnahme an der Schweizermeisterschaft im Beer Pong in Zürich.
2017 Teilnahme an der Europameisterschaft im Beer Pong in Innsbruck.
Teilnahme an der Weltmeisterschaft "Worldseries of Beer Pong" in Las Vegas, USA.
2022 Reorganisation des Vereins.
Erste Veranstaltung für freie Gedanken in Triesenberg mit etwa 200 Gästen.

Wie es schon immer war und auch immer bleiben wird: Beim Verein Tankstella-Beiz und unserer Veranstaltungen ist jedermann (und jedefrau) immer herzlich Willkommen.