"Referendum gegen IWF-Beitritt kommt zustande"

Eine Gruppe von Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner hat beschlossen, das Referendum gegen den vom Landtag beschlossenen IWF-Beitritt zu ergreifen. Das Referendumskomitee "Nein zum IWF-Beitritt" konnte bis zum 18. Juni 2024 2’743 Unterschriften sammeln und hat diese am 21. Juni 2024 bei der Regierungskanzlei eingereicht. Damit ist das Referendum zustande gekommen und das Volk wird über den Beitritt entscheiden.

Wir, von der TankstellaBeiz, unterstützen das Referendum mit diversen Tätigkeiten und Dienstleistungen.

Die Initianten zeigten sich überwältigt vom grossen Zuspruch der Bevölkerung. «Wir erhielten nicht nur zahlreiche Unterschriften, sondern auch viele positive Rückmeldungen«, erklärten Gebhard Frick, Hanni Hoop und Markus Vogt stellvertretend für das Komitee.

Das Hauptziel, eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema anzustossen, sei erreicht worden. Der Landtag habe den Beitritt unkritisch und ohne gründliche Debatte beschlossen. Nur durch eine Volksabstimmung könne eine intensive Diskussion stattfinden.

Die Debatte im Landtag zum Thema IWF-Beitritt hat viele Landsleute überrascht. Die kritische Auseinandersetzung mit einem folgenschweren Schritt wie einem Beitritt zum IWF hat gefehlt. Der Bericht der Regierung wurde mehr oder weniger unkritisch übernommen. Verdient eine so wichtige Entscheidung mit vielen – auch finanziellen – Konsequenzen in einer Welt voll enormen Veränderungen nicht eine vertiefte Betrachtung?

Das 17-köpfige Referendumskomitee «Nein zum IWF-Beitritt»

 

Quelle: Medienmitteilung und landesspiegel.li

 

 

Informationssammlung rund um den geplanten IWF-Beitritt Liechtensteins und das damit verbundene Referendum "Nein zum IWF-Beitritt":

IWF: Gefährdungs- und Risikoanalyse Bevölkerungsschutz

Eine Zusendung von Uwe Fischer

Wenn es tagelang in Strömen regne, sodass der Rhein enorme Wassermengen führe, sei letztlich ein Dammbruch nicht mehr abzuwenden und der finanzielle Gesamtschaden wird in der Analyse mit 8,1 Milliarden Franken beziffert. Weiterlesen...


Wird der IWF-Beitritt Liechtenstein 100 Millionen kosten?

Eine Zusendung von Uwe Fischer

Wird der IWF-Beitritt Liechtenstein 100 Millionen kosten? Das ist gut möglich! Und es wäre weit mehr als die 30 Millionen Franken, von denen bislang berichtet wurde. Weiterlesen...


"Warum es so wichtig ist, dass das liechtensteinische Volk über den IWF-Beitritt abstimmen kann?!"

Zusammenschnitt des Interviews von Johannes Kaiser im 1FLTV vom Montag, 10. Juni 2024.

 

Quelle des gesamten Videos: 1FLTV


Erläuterung von Dr. Norbert Obermayr.

Kurze Erläuterung, warum eine ausführliche Aufklärung des Volkes im Bezug zum IWF-Beitritt wichtig ist und warum das Volk selbst darüber (mittels Volksabstimmung) entscheiden sollte!


Videobotschaft von Ernst Wolff.

Kurze Videobotschaft von Ernst Wolff an die Teilnehmer der Infoveranstaltung vom 14. Juni 2024 zum Referendum "Nein zum IWF-Beitritt".


"Warum es so wichtig ist, dass das liechtensteinische Volk über den IWF-Beitritt abstimmen kann?!"

Johannes Kaiser im 1FLTV Interview vom Montag, 10. Juni 2024:

240610-LLIVE-Johannes-Kaiser.mp4


«Es hat für viele Länder erhebliche Nachteile gebracht

Gebhard Frick im Interview mit Hoch2TV vom Freitag, 08. Juni 2024


Referendum „NEIN zum IWF-Beitritt“: Unterschriftensammlung bis 18. Juni

Gebhard Frick im 1FLTV Interview vom Montag, 03. Juni 2024:

240603-News.mp4


Wie der IWF arme Staaten knechtet

Eine Zusendung von Ernst Wolff, Autor von "Weltmacht IWF"

Der IWF knüpft seine Kreditvergaben an Bedingungen, die den Schuldnern schaden. Illustriert am Beispiel eines Dorfes in Afrika. Weiterlesen...